Mein Name ist Silke Arning und ich bin 1977 in Berlin geboren und mit einem Jahr ins schöne Schleswig-Holstein gezogen. Jetzt wohne ich in Moorrege. Ich bin verheiratet und habe eine Tochter und einen Sohn. 

 

AKASHA- meine Reise

Meine Reise in ein mir unbekanntes Land begann vor ca. 20 Jahren. Mein damaliger Chef hat mich mit Edelsteinen begeistert. Nicht nur, dass sie schön aussehen, jeder Stein hat seine eigene Persönlichkeit, Magie, Leidenschaft und Eigenschaft. Mit jedem neuem Stein fühlte es sich verändert an. Alles wurde irgendwie anders und ich wusste schon immer:

da gibt es noch mehr, noch so viel mehr...

So begab ich mich auf meine Reise, die eine Suche war nach meinen eigenen Talenten und Begabungen. Nach dem Bereich, wo es keine Grenzen gibt, wo ich mich leicht, frei und geborgen fühlen kann. Wo alles wahr werden kann. Ich hatte das tiefe Bedürfnis meine Lebensaufgabe zu finden. Kennst Du das auch? Ich habe viele verschiedene Bücher gelesen, Vorträge angehört, Messen und Seminare besucht. Aber dieser Durst nach mehr, schien eher größer zu werden.

Im Februar 2020 war ich dann wieder bei einer Messe und hörte mir von Ute den Vortrag über die AKASHA an. Es faszinierte mich und so ging zum Stand. Ute liebt die kleinen Geschenke und so war es auch dort. Ich bekam Feenstaub geschenkt, der mich bis heute begleitet. Bei Katri habe ich dann eine Schnupper-Lesung bekommen. Ich stellte mal wieder meine Frage nach meiner Lebensaufgabe. Meine AKASHA gab mir einige Hinweise und Katri hat mir den guten Rat gegeben, mich einmal auf der Messe umzuschauen und zu schauen, was mein Herz begeistert. Gesagt, getan, ich ging mit meinem Mann über diese Messe und es war auf einmal alles langweilig und ich dachte die ganze Zeit an AKASHA.

Diese kleine Lesung hat also mein Leben verändert…

Denn dieser tiefe Durst nach immer noch mehr Wissen, war einfach weg. Hatte ich gefunden, wonach ich gesucht habe? Ich wollte es wissen und buchte den Level 1 bei Katri. Durch die Pandemie durfte ich noch ein wenig warten, aber das Warten hat sich mehr als gelohnt. War ich doch bei meinem Ziel angekommen. Dieses Erreichen war auch gleichzeitig der Beginn eines neuen Weges, mit einem neuen Ziel. Das Seminar war wunderschön und magisch. Nie hätte ich gedacht, dass ich so etwas kann. Es gab und gibt so viel in meiner AKASHA zu entdecken, zu lösen, zu heilen. Es ist ein unglaubliches Potenzial, welches sich mir immer tiefer offenbart. Seit Level 2 im November 2020 darf ich auch für Andere lesen. In die AKSAHA eines anderen zu schauen, erweckt in mir eine große Demut. Es ist so schön zu spüren, wie sich Themen auf so feine lichtvolle Weise lösen dürfen. Wir brauchen nicht in das Drama einsteigen, sondern haben eine übergeordnete Sicht auf die Dinge. Außerdem bin ich nie allein, die geistige Welt ist riesig und ich kann sie jederzeit um Hilfe bitten. Mein Geistführer ist auch immer bei mir. Auch hier bin ich immer wieder fasziniert, was ich „sehen“ kann und sehe die Überraschung in den Augen des anderen, so nach dem Motto: woher weiß sie das??  

Nach Level 2 habe ich den Drachenworkshop, die Workshop Ahnenheilung, den Atlantisworkshop besucht. Jeder hat mich auf seine Weise fasziniert und geht mit seinen Heilungstools in die spezielle Tiefe hinein. Dadurch habe ich ein umfassendes Spezialwerkzeug erhalten. Auch davon bin ich fasziniert, denn ich spüre, welche „Kraft“ benötigt wird und kann dann ganz speziell auf das Thema eingehen.

Beim Drachenworkshop habe ich meinen persönlichen Drachen kennen gelernt, er heißt Pedro. Er ist groß und blau und hat zwei ganz liebvolle Augen. Wenn ich an ihn denke, dann kann ich ihn und seine Sanftmut spüren. Ich weiß, wo er ist, und er beschützt mich. Das ist so wertvoll, denn dieses große Gefühl der tiefen Liebe ist überwältigend und gibt mir Sicherheit.

Im September 2020 trat ich eine Reise zur Ostsee an. Angekommen durchströmte mich der typische Meeresgeruch und die Möwen kreisten am blauen Himmel. Mehrmals haben die Möwen uns während des Seminares kommentiert, was uns immer wieder ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat. Dies war ein besonderes Wochenende, denn ich durfte bei einem AKSHA-Avalon Retreat hospitieren. Dort traf ich ganz besondere Menschen. Einige kannte ich schon aus unseren Onlinetreffen. Wir waren uns Alle gleich so vertraut, als ob wir uns seit Ewigkeiten kennen würden (auf Seelenebene tun wir das ja auch 😉). Diese Atmosphäre und die Übungen waren so unbeschreiblich und haben mein Herz ganz tief berührt.

Kennst Du das auch, dass Du Situationen hast, wo es keine passenden Worte zur Beschreibung gibt?

Dort war es auch so schön wahrzunehmen, wie die innere Welt mit der äußeren Welt kommuniziert. Als Beispiel möchte ich gerne erzählen, wie der Anfang einer Lesung bei mir gewesen ist: Julia hat für mich gelesen und sie hat eine ältere Frau auf einer Bank gesehen. Dies bedeutete symbolisch, dass ich nicht vorankomme, dass ich wie erstarrt bin. Sie hat dann mit mir gearbeitet und dann waren wir fertig. Wir blicken auf diese Frau (sie hatte uns nicht wahrgenommen): sie steht auf und geht.

Wow

Es macht mich stolz und glücklich mein Wissen nun als Seminare weitergeben zu dürfen.

Meine Erfahrungen lehren mich: wer ich bin, wer wir wirklich sind: wir haben eine natürliche Anbindung an die heilige Quelle und wir sind die Schöpfer unseres Lebens. Oft steht diesem Gedanken etwas im Wege, aber Stück für Stück räume ich es mit Hilfe von AKASHA weg und erlebe eine neue Magie. Diese Steine sind auch manchmal schmerzhaft, aber der Weg lohnt sich. Es gibt noch so viel zu entdecken. In der AKASHA gibt es so viele Möglichkeiten. Wie oft habe ich schon gehört: „Das gibt’s doch nicht, das kann doch kein Zufall sein“. Es stimmt, es ist kein Zufall, sondern es soll so sein. Alles hat seine Zeit, seinen Platz. Vertraue auf die eigenen Fähigkeiten, dann wird sich der Weg zeigen. Achte auf die Zeichen, höre auf Dein Herz, finde eine Routine, die Dich glücklich macht. Mein Weg geht weiter und mein Weg wird für mich leuchten. Mein tiefster Wunsch ist, dass dieses Leuchten eine Abkürzung für Dich oder für andere ist. Ich wünsche Dir aus ganzem Herzen, dass Du Deinen Weg glücklich und erfüllt gehen kannst. Finde Deinen Platz, Deine Wegbegleiter und bleibe im Fluss. 

Im Juli 2021 habe ich mit dem Level 3 begonnen und im November 2021 war das zweite Modul. In diesem Modul bin ich mit den hohen Energien der Avatare verbunden worden und durch diese besonderen Energien kann ich die Visionstore der persönlichen höheren Intelligenz sehen. Das erfüllt mich mit viel Demut und bin glücklich meinen Weg weiter zugehen. 

 

Mein tiefster Dank an Ute, die AKASHA life® auf die Welt gebracht hat und dieses Wissen weitergibt und an Alle, die mich persönlich begleiten.

 

Ausbildungen:

 

  • 03.2006   Grundseminar der Meridian-Energie-Techniken nach Franke®
  • 05.2006   Aufbauseminar der Meridian-Energie-Techniken nach Franke®
  • 10.2006   Reiki 1. Grad
  • 06.2007   Heilpraktikerin -beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie-
  • 08.2007   Reiki 2. Grad
  • 02.2012   Tensor-Kurs bei Günter Mohr
  • 05.2020   Basiskurs-Steinheilkunde leicht gemacht bei Ina Wißmann
  • 08.2020   AKASHA Life® Medium-Reader in den Energien der neuen Zeit
  • 09.2020   AKASHA Life® Drachen-Workshop "Dragonheart"
  • 11.2020   AKASHA Life® MASTER Medium-Reader in den Energien der neuen Zeit
  • 04.2021   AKASHA Life® Ahnenheilung
  • 04.2021   AKASHA Life® Intensiv Workshop "Atlantis"
  • 07.2021   AKASHA Life® Start Level 3 - Visionscoach und MASTER MIND Reader
  • 01.2022   AKASHA Life® Erzengel-Workshop "ANGELLIGHT"